Datenschutzerklärung für www.versavista.de

Version 1
Stand: 18.12.2020

Sehr geehrte Gäste unseres Webauftritts,

mit dieser Datenschutzerklärung kommen wir unseren Informationspflichten nach Art. 13 & Art. 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nach.
Es ist uns ein aufrichtiges Anliegen Sie transparent zu informieren, welche personenbezogenen Daten wir in Art, Umfang, Zweck und Dauer verarbeiten.

Diese Datenschutzinformationen sind unter  www.versavist.de/datenschutz veröffentlicht und gelten seit Dezember 2020. Falls durch die Weiterentwicklung der Webpräsenz oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben Aktualisierungen an diesem Dokument notwendig werden, dann dokumentieren wir dies an dieser Stelle und kennzeichnen die geänderte Fassung nachvollziehbar.

Auf unserer Webpräsenz werden personenbezogenen Daten erfasst. Die Grundlage einer vertrauensvollen Partnerschaft ist Transparenz und Zuverlässigkeit, daher versichern wir Ihnen im Folgenden, dass Ihre personenbezogenen Daten entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten ausschließlich zum Zweck der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen erhoben, übermittelt, gespeichert oder in sonstiger Weise verarbeitet werden. Wie und warum Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden stellen wir im Folgenden ausführlich dar.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Verantwortlicher
    II. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung
    III. Datenerfassung auf dieser Webseite
    IV. Ihre Rechte als betroffene Person

I. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung & Datenschutzbeauftragter

Die nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO Verantwortliche für die Datenverarbeitung:

Ulrike Lettermann | VersaVista Coaching

Karl-Kunger-Str. 14

12435 Berlin

info@versavista.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Kunden grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Dienstleistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Kunden erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung durch den Kunden. Auf dieser Webseite wird durch die Konfiguration des Content-Managementtools gewährleistet, dass Sie in die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten aktiv einwilligen. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
  2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einhole, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unserer Einrichtung oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Datenlöschung und Speicherdauer
    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir als Verantwortliche unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III . Datenerfassung auf dieser Webseite

1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf dieser Internetseite erfasst das System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
• Ihre IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
• Art des Requests
• Ihre Clientinformationen ( Typ d. Client, Clientversion)
• Ihr Betriebssystem ( Gerät, OS-Version des Geräts)
• Websites, von denen Sie auf diese Internetseite gelangt sind

Diese Internetpräsenz wird bei einem Webhoster gespeichert und zum Abruf vorgehalten. Der eingesetzte Webserver speichert die vorgenannten Server-Logfiles. Der Speicherort ist Deutschland.

  • Zweck der Verarbeitung: Hosting der Internetpräsenz
    • Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung erfolgt auf Basis unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an der Sicherheit und Stabilität unserer Internetpräsenz durch Beauftragung eines Dienstleisters zur Erbringung von Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen
    • Datenempfänger: 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, ein AV-Vertrag wurde geschlossen.
    • Datenschutzerklärung: https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy
    • Speicherdauer: max. 7 Tage

2. Cookie-Einwilligung mit Borlabs Cookie

Diese Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Borlabs Cookie. Das Tool ermöglicht uns unkompliziert Ihre aktive Einwilligung, in die Speicherung von Cookies einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Beim Betreten dieser Webseite wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, in dem die von Ihnen erteilten Einwilligungen oder der Widerruf dieser Einwilligungen gespeichert werden. Diese Daten werden nicht an den Anbieter von Borlabs Cookie weitergegeben. Borlabs Cookie speichert keine personenbezogenen Daten. Nach 30 Tagen wird der Cookie automatisch gelöscht.
Details zur Datenverarbeitung:  ://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie/

3. Einheitliche Darstellung/ Webfonts

Unsere Internetpräsenz verwendet zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Webfonts die von dem jeweiligen Anbieter bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Webfonts in ihren Browser-Cache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern des jeweiligen Anbieters aufnehmen. Hierdurch erlangt der Anbieter Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Wenn Ihr Browser Webfonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer geladen.

  • Zweck der Verarbeitung: Einheitliche Darstellung unserer Internetpräsenz in allen Medien
    • Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen: Die Einbindung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) an einer technisch sicheren, wartungsfreien und effizienten Nutzung von Schriftarten, deren einheitlicher Darstellung sowie unter Berücksichtigung möglicher lizenzrechtlicher Restriktionen für deren Einbindung.
    Wir verwenden Webfonts von folgenden Anbietern:
    Google
    • Datenempfänger: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
    • Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy

4. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

  1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
    Auf dieser Webpräsenz wird ein Kontaktformular bereitgestellt, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Wenn Sie uns über diese Möglichkeit kontaktieren, dann werden, die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Diese Daten sind:
• Name
• E-Mail-Adresse
• Datum und Uhrzeit
• Telefonnummer
• Betreff
• Inhalt der Nachricht

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

  • Zweck der Verarbeitung: Bearbeitung Ihres Anliegens
    Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bei vor- oder vertraglichen Angelegenheiten.
    • Datenempfänger: 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur, ein AV-Vertrag wurde geschlossen.
    • Datenschutzerklärung: https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy
    • Speicherdauer: Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Bei vor- und vertraglichen Angelegenheiten wird Ihre Anfrage bis zur Beendigung des Vertrags gespeichert und danach in der Verarbeitung eingeschränkt. Wenn kein Rechtsgrund mehr zur Speicherung besteht, werden die Daten gelöscht.
  1. Terminvereinbarung

Auf dieser Webpräsenz wird ein Terminbuchungsservice zur Verfügung gestellt. Wir nutzen das Tool Calendly um die Buchung der Coaching-Termine zu ermöglichen. Wenn Sie mit uns online einen Termin vereinbaren, dann erhebt und verarbeitet Calendly Daten in unserem Auftrag.

Diese Daten sind:

Name

 Anschrift,

E-Mail-Adresse

Telefonnummer (optional)

Calendly ist ein us-amerikanische Unternehmen. Wir haben uns für diesen Anbieter entschieden, da er aus unserer Sicht den besten Service leistet. Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nutzen wir Calendly mit Standardvertragsklauseln.

  • Datenempfänger: Calendly, 271 17th St NW, Ste 1000, Atlanta, GA 30363 USA, https://calendly.com/de/
  • Datenschutzerklärung von Calendly: https://calendly.com/de/pages/privacy
  • Rechtsgrundlage und berechtigte Interessen: Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an der Bereitstellung eines stabilen und professionellen Terminbuchungssystems.
  • Drittlandsübermittlung: Nachdem durch das „Schrem II“ Urteil der Datentransfer in die USA nicht länger unter die Zertifizieurng des Privacy Shields fällt, nutzen wir Standardvertragsklauseln, die hier: https://calendly.com/de/pages/dpa eingesehen werden können.
  • Speicherdauer: Wir speichern Ihre Daten bis zum Widerruf. Anschließend wird die Verarbeitung eingeschränkt.

IV Ihre Rechte als betroffene Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person (Art. 4 Abs. 1 DSGVO) , somit stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber mir als Verantwortlichem zu:

  1. Auskunftsrecht
    Sie können uns jederzeit schriftlich anfragen, ob wir personenbezogene Daten, die Sie betreffen verarbeitet. Liegt eine solche Verarbeitung vor, geben wir Ihnen über folgende Informationen Auskunft:
    (1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
    (2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
    (3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
    (4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
    (5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
    (6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
    (7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
    (8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
    Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Sie können von diesem Recht gebrauch machen, indem Sie sich per Mail (info@versavista.de) an uns wenden mit dem Betreff: Auskunftsersuch.

  1. Recht auf Berichtigung
    Falls Sie festgestellt haben, dass Ihre personenbezogenen Daten unrichtig und/oder unvollständig sind, dann haben Sie das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung. Bitte schreiben Sie uns eine Mail ( info@versavista.de) mit dem Betreff: Bitte um Berichtigung. Wir werde Ihre Anfrage schnellst möglich bearbeiten und Ihnen die Berichtigung bestätigen.
  2. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
    (1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
    (2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
    (3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
    (4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wünschen Sie die Einschränkung der Verarbeitung, dann schreiben Sie uns eine E-Mail an (info@versavista.de) mit dem Betreff: Einschränkung der Verarbeitung.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden wir Sie darüber unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

  1. Recht auf Löschung
    a) Löschungspflicht
    Sie haben das Recht die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Wir sind verpflichtet diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
    (1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    (2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    (3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    (4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    (5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    (6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
    b) Information an Dritte
    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
    c) Ausnahmen
    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
    (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    (2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
    (3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
    (4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
    (5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie können von diesem Recht gebrauch machen, indem Sie sich per Mail (info@versavista.de) an uns wenden mit dem Betreff: Löschen personenbezogener Daten 

  1. Recht auf Unterrichtung
    Wenn Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt haben, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
    Ihnen steht das Recht zu, dass wir Sie über diese Empfänger unterrichten.
  2. Recht auf Datenübertragbarkeit
    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unsererseits, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
    (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
    (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
    Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.
  3. Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
    Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Anschluss nicht länger, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
    Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
    Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
  4. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  5. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

Ihre Online-Beschwerde können Sie hier: https://www.datenschutz-berlin.de/buergerinnen-und-buerger/ihre-beschwerde-bei-uns  einreichen.

Scroll to Top